Kennst Du diesen Moment, wenn die ersten Herbststürme übers Land ziehen und man sich plötzlich fragt, wo denn der Sommer geblieben ist. Man realisiert auf einmal, dass die Sommermonate nur so an einem vorbeigezogen sind und man irgendwie verpasst hat, sie bewusst zu gestalten und zu genießen.

Bisher habe ich dieses Phänomen immer auf den bescheidenen Hamburger Sommer geschoben. Aber wenn ich ehrlich bin, selbst hier im hohen Norden haben wir jedes Jahr viele wunderbar warme Sommertage. Das Problem ist vielmehr, dass ich häufig einfach viel zu sehr mit alltäglichen Sorgen und Herausforderungen beschäftigt bin und so das bewusste Zelebrieren des Sommers einfach vernachlässige.

Als ich diese Woche mit einer Freundin bei satten 30 Grad bis in den späten Abend hinein noch an der Hamburger Alster in der Sonne saß, wurde mir klar: Ich war schon wieder auf dem besten Weg, den Sommer einfach so an mir vorbeiziehen zu lassen. Mein Kopf war noch gar nicht auf Hochsommer programmiert. Ich steckte immer noch in dem „Bald kommt der Sommer und dann unternehme ich ganz viele tolle Sachen“-Modus. Dabei war der Sommer schon längst da!

Und es ist JETZT an der Zeit, jeden warmen Tag zu genießen und auszunutzen! Und da dachte ich mir, es ist Zeit für eine kleine Sommer-Bucketlist.

 

Bucketlist – Warum ich Mini-Bucketlists für mich entdeckt habe

Falls Du meinen Newsletter schon eine Weile abonniert hast, weißt Du bereits, dass ich eh ein großer Fan von Mini-Bucketlists bin.

Irgendwie habe ich für mich die Erfahrung gemacht, dass große Pläne und Ziele zwar toll sind, aber mich oft ein wenig davon abhalten, den Moment zu genießen und auch aus dem Jetzt und Hier das Beste zu machen.

Deshalb habe ich kleine Bucketlists für mich entdeckt. Ich überlege mir einfach, was ich in den nächsten ca. 3 Monaten an kleinen besonderen Momenten erleben möchte. Das sind meist nur 3-5 sehr leicht realisierbare Dinge.

Denn bei meiner Mini-Bucketlist geht es mir nicht darum, große Ziele zu erreichen, sondern das Leben zu genießen und meinen Alltag Schritt für Schritt so zu gestalten, wie ich ihn mir wünsche.

Denn so oft jagen wir der einen großen Vision oder dem einen Traum hinterher und vergessen dabei, all die kleinen Momente auf dem Weg dahin zu genießen.

Mini-Bucketlists helfen mir dabei, viele wunderschöne Momente am Wegesrand zu erschaffen.

 

Wünscht Du Dir mehr Leichtigkeit im Alltag?

Einmal im Monat teile ich kostenlos meine neusten Empfehlungen, Tipps und Tools für mehr Leichtigkeit & Lebensfreude mit Dir!

 

Inspiration & Ideen für Deine Sommer-Bucketlist

Aber jetzt zu Deiner persönlichen Sommer-Bucketlist! Was möchtest Du diesen Sommer noch an schönen Momenten erleben?

Als Inspiration habe ich Dir 40 Ideen mitgebracht. Es geht rein gar nicht darum, möglichst viel davon zwanghaft abzuhaken. Ich lade Dich ein, sie ganz offen und entspannt durchzulesen und zu schauen, was Dich ganz intuitiv anspricht.

Vielleicht ist ja etwas dabei, bei dem sofort und ganz intuitiv ein „Auja, das mache ich!“ in Dir hochkommt. That’s the thing to do!

Mach es Dir kurz gemütlich, schnapp Dir Stift und Zettel und los geht’s! Nimm Dir 5 Minuten Zeit für Deine ganz persönliche Sommer-Bucketlist. Selbst wenn es nur eine Sache ist, nimm sie dir jetzt und hier fest vor und erschaffe dir diesen Sommer diesen einen Glücksmoment.

 

Lebe Deinen Sommer so, dass er Dich auch noch im Winter wärmt.

Daniel Leszinski

 

Raus aus dem Haus

  • Sundowner am Strand – Der Klassiker! Du wohnst nicht am Meer? Ich auch nicht. Aber vielleicht gibt es in Deiner Nähe einen See, Fluss oder einen Beachclub mit „Strandfeeling“?
  • Kräuterwanderung – Die steht tasächlich auf meiner Sommer-Bucketlist für dieses Jahr! Bei uns in Hamburg bietet z.B. der NABU solche Wanderungen an.
  • Escape-Room mal anders – Kennst Du schon die Outdoor-Variante? In Hamburg kann man z.B. in den Parkanlagen Planten un Blomen den Mord an der jungen Riccarda aufklären.
  • Foto-Tour – Durch das Smartphone hat Fotografieren irgendwie ein wenig seine Besonderheit verloren. Wie wärs, wenn Du Dir einfach mal eine alte Kamera schnappst und allen Selfies zum Trotz, draußen in Deinem Stadtteil oder Deiner Straße auf die Suche nach schönen Motiven gehst? Ich bin sicher, Du wirst überrascht sein, was Du alles schönes entdeckst.
  • Picknick – So richtig schön kultig mit Kühltasche & Co – einfach mal das Abendessen in den nächsten Park verlegen.
  • Open Air Kino – Ins Kino geht man nur, wenn das Wetter schlecht ist? Denkste! Vielleicht gibt es ja auch bei Dir in der (nächstgelegenen) Stadt Open Air Aufführungen.
  • Open Air Konzerte – Bei schönem Wetter ein Traum!
  • Tägliches Crash-Sonnenbaden – Statt stundenlangem Bruzeln in der Sonne am Wochenende, einfach jeden Tag 5 Minuten bewusst die Sonne genießen. Du wirst überrascht sein, wie schnell man so auch ohne einen einzigen Sonnenbrand behutsam schön Farbe bekommt!
  • Füße ins Wasser halten – Es gibt hier mehr Möglichkeiten als man denkt!
  • Erdbeeren pflücken – Wann hat man schon mal Erdbeeren satt zum Festpreis!
  • Bauerncafé – Das ist nicht nur urgemütlich, sondern meist auch wahnsinnig lecker, da Kuchen, Säfte u.ä. noch frisch und von Hand zubereitet werden.
  • Wochenmarktbummel – Vielleicht gehörst Du wie ich nicht zu den regelmäßigen Marktgängern. Für mich ist die Atmosphäre auf dem Markt immer etwas ganz besonderes. Nicht zuletzt erinnert es mich immer auch irgendwie an Urlaub. Definitiv ein Punkt auf meiner diesjährigen Sommer-Bucketlist!
  • Blumenstrauß  binden– Als Kind habe ich das ständig gemacht. Warum nicht mal wieder spontan irgendwo am Straßenrand anhalten, Blumen pflücken und einen eigenen Strauß binden?
  • Barfuß übers Gras laufen – Hört sich auch so banal an, oder? Deepak Chopra hat mal bei einem Event hier in Hamburg gesagt: Es gibt nichts, was einen mehr erdet. Wann ist man schon mal wirklich barfuß unterwegs. Also, Schuhe aus und los geht’s!
  • Im Grad liegen und Wolkenfiguren raten – Einfach mal nichts tun und den Lauf der Wolken beobachten. Habe ich schon eine Ewigkeit nicht mehr gemacht.
  • Lagerfeuer – Wie sagt man so schön? Der Mensch möchte ins Feuer schauen. Gerade im Spätsommer, wenn es wieder früher dunkel wird, eine wunderbare Sache.
  • Sonnenuntergang genießen – Dafür muss man gar nicht weit weg fliegen oder am Meer sein. Meist reicht schon ein Fleckchen mit Weitblick.

 

Viel Bewegung an der frischen Luft

  • Wassersport – Auch hier braucht es nicht gleich das Meer vor der Haustür. Ob Kanu, Segeln, Wasserski, Stand-Up-Paddling oder Tretboot, jetzt ist DIE Zeit für alles, was auf dem Wasser stattfindet!
  • Fahrradtour – Klingt banal? Aber wann hast Du das letzte Mal eine wirklich schöne längere Radtour gemacht und neue Gegenden erkundet?
  • Tischtennis – Ist Dir mal aufgefallen, dass es super viele öffentliche Tischtennisplatten gibt? Ich war total verwundert, als ich mal darauf geachtet habe. Freibäder und Schulhöfe haben eigentlich immer eine Platte. Im Freibad kann man oft auch gleich Schläger und Bälle ausleihen.
  • Minigolf – Lang, lang ist’s her! Dabei hat es immer super viel Spaß gemacht!
  • Federball – Im Garten Federball spielen … tatsächlich der Inbegriff meiner Kindheit.
  • Kletterpark – Am besten irgendwo im Wald, wo es auch an heißen Tagen schön kühl ist.

Falls Du eine Sonnencreme suchst, die ohne Nanopartikel und synthetische UV-Filter schützt und pflegt, kann ich Dir vom Herzen die Sonnencreme von Ringana* empfehlen.

 

Rein ins Abenteuer

  • Alte Sommerhits laut aufdrehen – Ich als Nordlicht musste da gerade sofort an Ab in den Süden von Buddy oder 36 Grad von 2Raumwohnung denken.
  • Unterm Sternenhimmel tanzen – Ich gebe zu, etwas komplizierter, aber gerade im Spätsommer gibt es immer mal wieder laue Abende und tolle Open Air Partys.
  • Selbst eine Sommerparty schmeißen
  • Tourist in der eigenen (oder in der nächst gelegenen) Stadt sein
  • Unter einem Rasensprenger hindurchlaufen
  • Cabrio fahren – Ich habe noch nie in meinem Leben ein eigenes Auto besessen. Aber ein Hoch auf Autovermietungen und Car Sharing! In Hamburg bist Du z.B. mit Drive-Now schon für wenig Geld „Oben ohne“ unterwegs.
  • Unter freien Himmel übernachten

 

Sicher Dir meine monatlichen Tipps & Alltagshacks für mehr Leichtigkeit

Einmal im Monat teile ich kostenlos meine neuesten Empfehlungen, Tipps und Tools für mehr Leichtigkeit & Lebensfreude mit Dir!

 

Schlemmen, Schlemmen, Schlemmen

Du könntest …

  • Dir einen großen Eisbecher gönnen
  • Marmelade selber machen
  • Eis selber machen
  • Einen Wassermelonen-Salat ausprobieren
  • Vegetarisch Grillen – Man mag es nicht glauben, aber das ist sooo lecker!
  • Alkoholfreie Coctails selber machen
  • Einen erfrischenden Schmandkuchen backen und genießen
  • Selbstgemachten Eiscafé genießen
  • Antipasti selber machen
  • Poké-Bowl ausprobieren – alle reden ja gerade irgendwie davon. Langsam bin ich auch neugierig und will es unbedingt mal ausprobieren.

 

Mehr Inspiration für Deine Sommer-Bucketlist findest Du bei mir auf Pinterest

Mein Tipp: Schreib die 1-5 Dinge wirklich auf und hänge den Zettel am besten irgendwo gut sichtbar in Deiner Wohnung auf. Es werden sich dann auf magische Weise *g* Wege und Möglichkeiten zur Umsetzung finden.

 

Meine Buchtipps für den Sommer

Falls Du noch eine schöne Sommerlektüre suchst, auf meiner Bücherliste für diesen Sommer stehen aktuell diese 4 Bücher:

 

Mehr Leichtigkeit im Alltag

Wünscht Du Dir auch mehr Leichtigkeit in Deinem Alltag?

Meine neusten Empfehlungen für mehr Leichtigkeit & Lebensfreude im Alltag teile ich einmal im Monat kostenlos mit Dir!

Bleibe auf dem Laufenden und freue Dich auf

  • meine besten Tools & Checklisten
  • konkrete Tipps & Alltagshacks
  • Buchtipps & hilfreiche Rezensionen
  • meine besten Seminar- und Kurs-Empfehlungen
  • Neuigkeiten aus der Yomela-Welt

Du kannst Dich natürlich jederzeit ganz unkompliziert mit einem Klick wieder austragen. Ausführliche Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

 

*Es handelt sich um Affiliate-Links. Mit dem Kauf eines Produkts über einen der Links unterstützt Du meine Arbeit, in dem ich eine kleine Provision vom jeweiligen Händler erhalte.

 

 

Was steht auf deiner Bucketlist für diesen Sommer? Teile Deine Mini-Bucketlist super gerne in den Kommentaren.

3 Gedanken zu “Sommer-Bucketlist – 40 Ideen, wie Du diesen Sommer so richtig genießen kannst

  • Babsi10. Juli 2019 um 15:09

    Oh, was für tolle Ideen! Lieben Dank für die Inspiration! Du hast soooo recht! Der Sommer ist schon da und man sollte die schönen Unternehmungen nicht auf irgendwann demnächst verschieben, sondern JETZT leben und genießen! <3
    Durch den Rasensprenger laufen wäre sooo cool! Hab leider keinen hihi. 🙂 Von der Kräuterwanderung habe ich noch nichts gehört, klingt aber toll! Kommt auch auf meine Liste! 🙂 Enjoy the summer! :-*

    Antworten
    • Ariadne12. Juli 2019 um 12:17

      Ganz lieben Dank liebe Babsi 🙂 Sooo schön, dass ich Dich ein wenig inspirieren konnte. Auf einen wunderschönen Sommer *sunshine*

      Antworten
  • Dr. med. dent. Udo Klaus Reimann1. Juli 2019 um 08:33

    Ja, die Ringana-Sonnencreme kann ich nur bestens empfehlen!Plus die Mundspülung…ein einmaliges Erlebiss

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend

Hallo,

schau mal, was ich auf https://yomela.de gefunden habe.

Sommer-Bucketlist - 40 Ideen, wie Du diesen Sommer so richtig genießen kannst
https://yomela.de/ideen-sommer-bucketlist/

Vielleicht ist das ja etwas für Dich.

Liebe Grüße