Starke Frauen und ihre Weiblichkeit

Zeit für mehr Weiblichkeit! Youhoo, mein erster Blogparaden-Beitrag! Zwar habe ich gerade bemerkt, dass die Blogparade schon von letztem Jahr ist, aber ich finde die Idee von Vany visits so wunderbar, dass ich mich kurzerhand entschlossen habe, trotzdem teilzunehmen. Vielleicht lässt die Parade sich dadurch ja sogar neu beleben. Denn zu diesem Thema gibt es sicher noch sehr viel zu schreiben.

Vany hat schon vor einem Jahr den Weltfrauentag zum Anlass genommen, die Blogparade zum Thema Diese Frauen inspirieren mich in meinem Leben ins Leben zu rufen. Ein Thema, das sowieso immer aktuell ist.

 

Der Weltfrauentag

Auch dieses Jahr wurde am 13.3. wieder der Weltfrauentag gefeiert. Wusstest Du, dass er tatsächlich das allererste Mal von einer Deutschen gefordert wurde? Das ist nun schon mehr als 100 Jahre her. 1977 wurde er dann auch von der UN als offizieller Internationaler Frauentag anerkannt. Tja und in diesem Jahr wurde er in Berlin sogar zum gesetzlichen Feiertag ernannt.

Aber viel wichtiger als alle offiziellen Bekundungen ist natürlich, dass Gleichberechtigung tatsächlich gelebt wird. Wenn ich lese, dass Frauen bis in die 70er Jahre ohne die Erlaubnis ihres Ehemanns noch nicht einmal arbeiten durften, kann ich das irgendwie überhaupt nicht glauben.

Klar, selbst hier bei uns sind wir sind noch lange nicht am Ziel! Aber sind wir nicht auf einem wunderbaren Weg und schon so unfassbar weit gekommen? Gab es je eine Zeit, in der Männer und Frauen so viel gemeinsam bewegen konnten?

 

Frauenkampftag und die Opferrolle

Bei meiner Recherche bin ich darüber gestolpert, dass der Weltfrauentag auch gerne als „Frauenkampftag“ betitelt wird. Auch wenn ich vor ein paar Jahren bei solchen Aussagen noch ganz vorne dabei gewesen wäre, bin ich mittlerweile doch der Meinung, dass der „Kampf“ der falsche Weg ist.

Mittlerweile glaube ich eher, dass wir den „Kampf“ viel schneller beenden können, wenn wir unsere weiblichen Stärken einfach authentisch ausleben und den Gedanken „Ich bin eine Frau und muss um meine Rechte kämpfen.“ ablegen. Ich befürchte, solange wir Frauen es als Kampf ansehen, wird es auch weiterhin ein Kampf bleiben. Denn drängen wir uns damit nicht letzten Endes selbst immer wieder von Neuem in die Opferrolle?

 

Wir brauchen mehr Gleichgewicht!

Klar, wir brauchen definitiv noch mehr Gleichgewicht! Zu viele Männer auf einem Haufen führen genauso wenig zu einem optimalen Ergebnis, wie zu viele Frauen auf einem Haufen. Nicht umsonst hat es Mann und Frau schon immer nur im Doppelpack gegeben.

Am meisten können wir nun mal bewegen, wenn wir das beste an männlichen und weiblichen Eigenschaften zusammentun. Denn sie ergänzen sich so wunderbar!

Dabei müssen Frauen nicht die besseren Männer und Männer nicht die besseren Frauen werden. Stattdessen sollten wir anerkennen, dass beide Geschlechter starke Geschlechter sind und wir männliche und weibliche Eigenschaften gleichermaßen brauchen.

Sehr spannend ist hier auch der Artikel 3 Gründe, warum es sich für Männer lohnt, Feministin zu sein, der vor kurzem auf bento veröffentlicht wurde, wohlgemerkt von 2 Männern.

 

in welchen lebensbereichen ist bei dir noch luft nach oben?

Finde es mit mit dem Rad des Lebens heraus.

 

Ich habe Dir ein Arbeitsblatt erstellt, mit dem Du direkt loslegen kannst. 

 

5 Frauen, die mich aktuell unglaublich inspirieren

So, jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Thema. Welche Frauen inspirieren mich in meinem Leben? Ich möchte hier 5 Frauen nennen, die mich gerade insbesondere auf meinem Weg in die Selbstständigkeit begleiten und inspirieren.

Laura Malina Seiler

Laura ist aktuell ohne Frage jene Frau, die mich am allermeisten inspiriert. Schon allein, weil sie seit ein paar Jahren dauerhaft präsent in meinem Leben ist. Ich lausche jede Woche ihrem Podcast, habe schon mehrfach an ihrem Online-Programm, der Rise Up & Shine University, teilgenommen und ihre Meditationen sind fester Bestandteil meiner Morgenroutine. Und ihre 5-Minuten-Notfall-Meditation hilft mir regelmäßig herunterzukommen, wenn ich mir mal wieder selbst zu viel Stress mache.

Laura ist in dreierlei Hinsicht ein großes Vorbild für mich. Auf der einen Seite, inspiriert mich ihr Business rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität natürlich sehr. Immerhin dreht sich auch bei Yomela alles um diese Themen. Des Weiteren finde ich es super eindrucksvoll, wie viel sie einfach zu diesen Themen weiß und wie tief ihr Zugang zu ihrer eigenen Spiritualität ist.

Und zum anderen teile ich ihre Vision. Denn auch ich bin überzeugt, dass persönliche Weiterentwicklung der Schlüssel zu einer besseren Welt ist. Laura erinnert mich immer wieder daran, dass alles möglich ist und jeder einzelne von uns die Welt zum positiven verändern kann.

Marie Kondo

Marie Kondo und ihre Konmari-Methode ist ja gerade in aller Munde. Über sie als Person weiß ich tatsächlich recht wenig. An ihr inspiriert mich in erster Linie das Konzept, für das sie steht. Ich bewundere, wie sie es damit schafft, mehr Minimalismus und bewussteren Konsum in die Welt zu bringen. Die Idee, nur Dinge zu besitzen, die einem wirklich Freude bereiten, ist einfach, aber in unserer heutigen Welt ein unglaublich notwendiger Mind changer. Auch sie ist wieder ein tolles Beispiel dafür, was eine einzige Person gesellschaftlich verändern kann.

Julia Roberts

Was soll ich sagen, ich liebe einfach ihr Lächeln! Sie hängt tatsächlich auch an meinem Vision Board. Mein Ziel, möglichst oft so zu strahlen wie sie! Ganz besonders inspirierend ist sie natürlich in der Rolle der Elizabeth Gilbert in Eat pray love*. Aber auch ihre Filme Erin Brockovich* und Mona Lisas Lächeln* haben mich unglaublich inspiriert.

Gesa Neitzel

Ich bin ein riesen Afrika-Fan. Mich hat es bereits nach Ghana, Tansania, Kamerun, Südafrika, Lesotho sowie Marokko und Tunesien gezogen. Daher hat mich die Geschichte von Gesa Neitzel natürlich sofort total gepackt. Ihr Buch habe ich gefühlt in einem Stück verschlungen und wo ich das Buch gerade wieder vor mir liegen habe, bekomme ich sofort wieder Lust, es noch einmal zu lesen. Gesa hat nicht nur meine Verbundenheit zu Afrika mit ihren Erzählungen wieder zum Leben erweckt, sondern mich auch als Mensch unglaublich inspiriert. Wie genial ist es bitte, Rangerin in Afrika zu werden! Gesa hat mich mit ihrer Geschichte direkt zum Träumen gebracht und mir wird jetzt schon wieder ganz warm ums Herz, wenn ich an ihre Geschichte denke. Selbst wenn Du nicht wie ich ein großer Afrika-Fan bist, wird Dich ihr Buch Frühstück mit Elefanten*  bestimmt zum Träumen inspirieren.

Meghan Markle

Ich war nie ein besonderer Royals-Fan, aber Meghan Markle ist für mich einfach eine unglaublich inspirierende Frau. Ich kann gar nicht so wirklich sagen, warum genau. Würde ich sie auch als Vorbild bezeichnen? Da bin ich mir unsicher. Denn unsere Lebenswege haben sehr wenige Parallelen *grins* Das letzte, was ich mir wünsche, ist mit ihr zu tauschen. Zudem sagt man ihr ja auch immer wieder überzogene Ansprüche und Extravaganz nach. Nichts desto trotz inspiriert mich ihre Vita und der Gedanke, als Botschafterin für bestimmte Themen unterwegs zu sein und gehört zu werden. Und trotz aller Kritikpunkte in der Öffentlichkeit beeindruckt mich ihr stilvolles und selbstbewusstes Auftreten und ihre Ausstrahlung.

 

Meine Film-Empfehlungen für noch mehr Frauenpower

Wenn Du noch auf der Suche nach weiterer Inspiration zum Thema Frauenpower bist, kann ich Dir noch folgende Filme empfehlen:

 

Tolle Podcasts zum Thema Weiblichkeit

Wenn Du auch wie ich ein absoluter Podcast-Fan bist, kann ich Dir zu dem Thema auch noch ein paar Empfehlungen mitgeben:

“Die Kunst Dein Ding zu machen” von Christian Bischoff

Besonders stark beeinflusst haben mich hier folgende Podcastfolgen von Christian Bischoff.

  • Wie Du in Deine Weiblichkeit kommst – Interview mit Andrea Hetterich Teil 1 (Folge #124)
  • Wie Du in Deine Weiblichkeit kommst – Interview mit Andrea Hetterich Teil 2 (Folge #125)
  • Frauenkraft und Weiblichkeit leben (Folge #175)
  • 3 Wege für mehr Weiblichkeit (Folge #206)

Happy, Holy & Confident von Laura Malina Seiler

Wie könnte es anders sein, natürlich hat auch die liebe Laura wunderbare Podcast-Folgen zu diesem spannenden Thema. Auch sie hatte hier tolle Expertinnen als Interviewgäste.

Prana Up your life von Jasmin und Josephine Jess

Den Mindful-Eating und Ayurveda-Podcast von Jasmin & Josephine habe ich Euch ja schon vor Kurzem in meinem Blogbeitrag Ayurveda Ernährung – Wie Du Ayurveda leicht und unbeschwert in Deinen Alltag integrierst vorgestellt. Die beiden hatten tatsächlich auch schon zwei tolle Interviews explizit zum Thema Weiblichkeit.

  • Prana up your Yin – wie du deine weibliche Lebensenergie entdeckst. Interview mit Kerstin Woltmann (Folge #54)
  • Ayurveda & ein Kurs in Weiblichkeit. ein Interview mit Nives Gobo (Folge #56)

The Wonderwoman Podcast von Daniela Batista dos Santos

Wunderschön herzlich und authentisch und auch voller Frauenpower ist der Wonderwoman Podcast von Daniela Batista dos Santos. Für mich ein absoluter Wohlfühlpodcast. Immer wieder eine Aufforderung und Ermutigung, groß zu träumen und diese Träume auch zu leben. Dani hat den Podcast wie eine Art Tagebuch aufgebaut und berichtet sehr persönlich und authentisch von ihrem eigenen Weg.

Celebrating Yin von Kristin Woltmann

Last but not least kann ich Euch auf jeden Fall noch den Podcast Celebrating Yin von Kristin Woltmann sehr empfehlen. Bei ihr dreht sich alles um die Themen Weiblichkeit und Frauenpower. Auch bei Kristin geht es darum, unsere weiblichen Stärken wiederzuentdecken und zu leben.

 

Meine Buchempfehlungen zum Thema Frauenpower und Weiblichkeit

Und zu guter letzt, schau super gerne auch bei meinem Buchempfehlungen zum Thema Weiblichkeit vorbei.

Auf meiner persönlichen Must-Read-Liste stehen aktuell übrigens folgende spannende Biografien:

 

 

Mockup Arbeitsblatt Rad des Lebens

Du möchtest etwas in deinem leben verändern, weißt aber nicht so ganz, womit du anfangen sollst?

Dann ist das Rad des Lebens das perfekte Tool, um mehr Klarheit zu gewinnen und ins Machen zu kommen.

Finde für Dich heraus 

  • Was Dir wirklich wichtig ist. 
  • In welchen Lebensbereichen Du schon erfüllt bist.
  • In welchen Lebensbereichen noch Luft nach oben ist.
  • Welches Thema Du als erstes in Angriff nehmen darfst.
  • Was Du ganz konkret ändern willst.
  • Welchen ersten Schritt Du machen willst.

Geh jetzt den nächsten Schritt und hol Dir mein kostenloses Arbeitsblatt.

Zusätzlich teile ich ca. 1x im Monat kostenlos meine neusten Empfehlungen, Tipps und Tools für mehr Leichtigkeit & Lebensfreude mit Dir.

Du kannst Dich natürlich jederzeit ganz unkompliziert mit einem Klick wieder austragen. Ausführliche Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

 

*Es handelt sich um Affiliate-Links. Mit dem Kauf eines Produkts über einen der Links unterstützt Du meine Arbeit, in dem ich eine kleine Provision vom jeweiligen Händler erhalte.

 

Jetzt bin ich gespannt! Welche Frauen inspirieren Dich in Deinem Leben aktuell ganz besonders? Hast Du noch Empfehlungen zu diesem Thema? Verlinke diese sehr gerne in den Kommentaren.

2 thoughts on “Zeit für mehr Weiblichkeit – Diese 5 Frauen inspirieren mich

  • Heidi S.20.03.2019 at 17:42

    Liebe Ari, deine Website ist toll und inspiriert auch mich. Danke für deine Tipps und Denkanstöße. Ich wünsche dir, dass du ganz viele Leser begeistern kannst und ganz viel Resonanz auf deine Beiträge! Herzlichste Grüße, Heidi

    Reply
    • Ariadne20.03.2019 at 18:15

      Liebe Heidi, ganz, ganz lieben Dank! Das freut mich total zu hören 🙂 Und oh ja, das hoffe ich auch *lach* Ganz liebe Grüße und bis bald!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend
Hallo,

schau mal, was ich auf https://yomela.de gefunden habe.

Zeit für mehr Weiblichkeit - Diese 5 Frauen inspirieren mich
https://yomela.de/weiblichkeit-leben-inspirierende-frauen/

Vielleicht ist das ja etwas für Dich.

Liebe Grüße