Adventskalender Achtsamkeit

Kennst Du das auch? Gerade in der der Vorweihnachtszeit kümmern wir uns oft um alles und jeden, vergessen aber vor lauter Weihnachtsstress auch gut für uns selbst zu sorgen. Nicht selten ist die Adventszeit dann alles andere als besinnlich.

So war es bei mir letztes Jahr zumindest. Aber aus Fehlern kann man ja bekanntlich lernen, nicht wahr!?

Daher habe ich jetzt schon angefangen zu schauen, wie ich dieses Jahr wirklich besinnlich und entspannt durch die Adventszeit komme und diese gemütliche Zeit so richtig genießen kann.

Tja und als ich vor ein paar Tagen in der Drogerie an diesem riesen Haufen verschiedenster Adventskalender vorbei geschlendert bin, kam mir die Idee, warum sich dieses Jahr nicht mal selbst einen richtig schönen Adventskalender gönnen.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich habe mir tatsächlich noch nie selbst einen Adventskalender geschenkt. Definitiv Zeit, das zu ändern!

Vielleicht gehörst Du auch zu denen, die immer eher mit viel Liebe für andere Kalender basteln, befüllen oder kaufen, ohne Dir auch selbst einen zu gönnen? Dann möchte ich Dich dieses Jahr dazu inspirieren, das mit mir zusammen zu ändern.

 

Adventskalender für mehr Achtsamkeit & Selfcare in der Adventszeit

Also zurück zum Adventskalender-Berg in der Drogerie. Mich hat da tatsächlich keiner so richtig angesprochen.

Irgendwie schwebte mir etwas Besonderes vor, etwas zum Verwöhnen. Und da ich ja ein riesen Fan von positiven Routinen und Ritualen bin, wäre das im Idealfall ein Adventskalender, mit dem ich mir ein richtig schönes Advents-Selfcare-Ritual erschaffen kann.

Deshalb habe ich mich kurzerhand online auf die Suche gemacht und zwar ganz gezielt nach Adventskalendern, die mir helfen, die Adventszeit so richtig zu genießen.

Und tadaaa, darf ich vorstellen, meine aktuellen Favoriten!

[WERBUNG] Dieser Beitrag enthält Werbung. Ich empfehle ausschließlich Marken und Produkte, die mich selbst begeistern.

Trinkschokoladen Adventskalender von Zotter

Gerade jetzt, wo es gefühlt wieder von heute auf morgen merklich kälter geworden ist (hatten wir nicht gestern noch Sommer??), liebe ich heiße Getränke aller Art. Morgens dürfen ja, wie im letzten Beitrag zu meiner Morgenroutine berichtet, mein geliebter Salbeitee und ein guter Cappuccino nicht fehlen.

Und gerade im Winter liebe ich es, mir auch immer mal wieder eine heiße Schokolade zu gönnen. Ich finde, es gibt kaum etwas Schöneres, als sich mit einer leckeren Trinkschokolade bei Kerzenschein oder Kaminfeuer (wenn auch nur auf Netflix) aufs Sofa zu kuscheln.

Daher war es um mich geschehen, als ich den Trinkschokoladen-Adventskalender von Zotter entdeckt habe. Die Vorstellung, es mir jeden Abend/Nachmittag ganz bewusst mit einer heißen Schokolade auf dem Sofa gemütlich zu machen, lässt jetzt schon meine Vorfreude auf die Adventszeit steigen.

Das geniale -> in dem Trinkschokoladen-Adventskalender sind ganz viele verschiedene und ausgefallene Kreationen dabei – so etwas wie Zimt Banane, Chili, Ingwer-Kokos, Honig-Zimt, Hanf-Drink, Kaffee-Kardamon oder Cashew-Karamell. Ich liebe ja so besondere Geschmacksrichtungen!

Trinkschokoladen Adventskalender von Zotter

Ich freue mich jetzt schon riesig, alle Sorten durchzuprobieren. Für das Foto war ich ja leider, leider gezwungen, schon einmal dreister Weise ein Türchen zu öffnen und ein wenig zu schlemmen, hehe … ich sag nur „Die Vorfreude auf die Adventszeit ist hiermit offiziell eröffnet.” und ich muss definitiv aufpassen, dass mir Flo nicht alles wegtrinkt. Der war nämlich auch begeistert und hat ausnahmsweise noch nicht einmal über die Hafermilch gemeckert.

Die Marke Zotter kenne ich ehrlich gesagt noch nicht sehr lange, aber habe mich sofort in die Philosophie von Zotter verliebt. Die Zutaten für die Schokoladen sind alle zu 100% Bio und fair gehandelt, u.a. werden die Kakaobäume von Kleinbauern in Mischkultur angepflanzt. Außerdem stellt Zotter auch alles „bean-to-bar“, sprich von der Kakaobohne bis zur fertigen Schokoladetafel, komplett bei sich in der Manufaktur in Riegersburg her. Zotter gehört zudem zu einem der nachhaltigsten Unternehmen Österreichs, noch dazu nach wie vor familiengeführt. I’m definitely in love!

Mein erstes Adventsritual wäre damit gefunden. Zusätzlich schwebt mir jetzt noch etwas Inspirierendes zum Lesen vor.

Daher liebäugle ich gerade noch zusätzlich mit diesen Kalendern. 

in welchen lebensbereichen ist bei dir noch luft nach oben?

Finde es mit mit dem Rad des Lebens heraus.

 

Ich habe Dir ein Arbeitsblatt erstellt, mit dem Du direkt loslegen kannst. 

Adventskalender Zero – 24 mal weniger ist mehr

Adventskalender Minimalismus

Ich bin ja ein riesen Minimalismus Fan und überzeugt, dass meist weniger mehr ist (Schokolade bildet hier definitiv eine Ausnahme).

Jetzt zum Jahresende bzw. Jahresbeginn hatte ich eh überlegt, noch einmal ein wenig auszumisten. Tatsächlich leben wir aktuell nämlich leider auf einer halben Baustelle (Wasserschaden in Bad und Küche … lange Geschichte). Daher steht hier gerade eh alles nicht mehr wirklich an seinem Platz. Wenn die Renovierungsarbeiten dann hoffentlich in den nächsten Wochen durch sind, bietet es sich sehr an, mal wieder gründlich auszumisten.

Daher steht dieser Buchkalender tatsächlich sehr hoch im Kurs bei mir. Die Idee, jeden Tag ein kleines bisschen auszumisten, statt alles auf einmal in Angriff zu nehmen, finde ich sehr charmant.

>> Hier geht’s zum Adventskalender Zero

Reclams Adventskalender – Die guten alten Weihnachtsgeschichten

Adventskalender Weihnachtsgeschichten

… allerdings dicht gefolgt von diesem Reclams Adventskalender.

Denn ich wollte schon seit Jahren mal wieder in die Welt all der alten schönen Weihnachtsgeschichten von früher eintauchen. Die Vorstellung, jeden Abend gemütlich mit meiner Tasse heißer Schokolade eine kurze Weihnachtsgeschichte zu lesen … ach, auf jeden Fall auch eine sehr schöne Vorstellung!

>> Hier geht’s zum Reclams Adventskalender

Hygge im Advent – Adventskalender in Form eines Aufschneidebuches

Adventskalender Hygge Buch 24 Tage

Tatsächlich beschäftige ich mich aber gerade auch viel mit Hygge, der dänischen Glücksformel. Ich bin ja eh ein riesen Fan der Magie der kleinen Dinge. Denn ich bin überzeugt, dass es oft die kleinen Dinge sind, die zu Veränderung führen. Denn das ist am Ende unser Leben, die Summe all der kleinen täglichen Momente. Daher spricht mich auch dieser Adventskalender sehr an.

Dieser Kalender in Form eines Buches, das man nach und nach “aufschneidet”, enthält neben Achtsamkeitsimpulsen und Übungen auch weihnachtliche Inspiration, wie z.B. skandinavische Adventsrezepte, Bastelideen u.ä..

Gerade für Skandinavienfans natürlich eine sehr schöne Sache, hehe.

>> Hier geht’s zum Hygge Adventskalender

Adventskalender Buch – 24 zauberhafte Dinge für den Advent

Adventskalender Buch

Alternativ finde ich dieses Adventskalender Buch auch super schön. Auch hier gibt es 24 Ideen, um sich die Adventszeit zu verschönern. Zwar etwas weniger Scandinavian Flair, aber dennoch auch super schön aufbereitet und im Grunde genau das, was ich suche.

Ach, keine leichte Entscheidung *lach*

>> Hier geht’s zum Adventskalender Buch

Adventskalender im Glas mit 24 Achtsamkeitsübungen

Adventskalender Achtsamkeit im Glas

Hm, oder ich setze den Schwerpunkt auf das Thema Achtsamkeit. Hier finde ich die Idee, die kleinen Übungen einfach in einem schönen Glas zu versenden, super schön. Und die hübsche Karton-Box, in der das Glas verschickt wird, könnte man gleich als Geschenkverpackung wiederverwenden.

Ich finde das Design des Adventskalenders irgendwie niedlich (komisches Wort in diesem Zusammenhang, aber war irgendwie das erste, was mir in den Sinn kam).

Die täglichen kleinen Achtsamkeitsübungen passen auf jeden Fall perfekt für mein Vorhaben, dieses Jahr stressfrei durch die Weihnachtszeit zu kommen und sie vor allen Dingen bewusster zu genießen.

>> Hier geht’s zum Adventskalender für mehr Achtsamkeit im Glas

Adventskalender für mehr Achtsamkeit in der Dose

Adventskalender 24 Momente der Achtsamkeit

Im Grunde die gleiche Idee nur in einer Dose. Die Karten finde ich auch recht schön gestaltet. Der Schwerpunkt liegt vielleicht noch etwas mehr konkret auf dem Thema “Stressfrei durch die Adventszeit”, aber auch hiermit könnte ich mir ein super schönes Morgen- oder Abendritual vorstellen.

>> Hier geht’s zum Adventskalender für mehr Achtsamkeit in der Dose

Adventskalender in der Dose mit täglichen Yoga-Übungen

Yoga Adventskalender in der Dose

Oder ich wirke dem Weihnachtsstress mithilfe von täglichen Yogaübungen aus dieser Yoga-Adventskalender-Dose entgegen. Jeden Tag mit einer kleinen Yoga-Inspiration in den Tag starten … definitiv auch ein schönes Adventsritual.

>> Hier geht’s zum Yoga Adventskalender in der Dose

Ai, schwere Entscheidung *lach* Welchen findest Du am besten? Und wie ist es bei Dir? Gönnst Du Dir dieses Jahr auch selbst einen Adventskalender? Teile es super gerne in den Kommentaren!

Mehr Klarheit

Du möchtest etwas in deinem leben verändern, weißt aber nicht so ganz, womit du anfangen sollst?

Dann ist das Rad des Lebens das perfekte Tool, um mehr Klarheit zu gewinnen und ins Machen zu kommen.

Finde für Dich heraus 

  • Was Dir wirklich wichtig ist. 
  • In welchen Lebensbereichen Du schon erfüllt bist.
  • In welchen Lebensbereichen noch Luft nach oben ist.
  • Welches Thema Du als erstes in Angriff nehmen darfst.
  • Was Du ganz konkret ändern willst.
  • Welchen ersten Schritt Du machen willst.

Geh jetzt den nächsten Schritt und hol Dir mein kostenloses Arbeitsblatt.

Zusätzlich teile ich ca. 1x im Monat kostenlos meine neusten Empfehlungen, Tipps und Tools für mehr Leichtigkeit & Lebensfreude mit Dir.

Du kannst Dich natürlich jederzeit ganz unkompliziert mit einem Klick wieder austragen. Ausführliche Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend
Hallo,

schau mal, was ich auf https://yomela.de gefunden habe.

11 Adventskalender für mehr Achtsamkeit & Selfcare in der Adventszeit
https://yomela.de/adventskalender-achtsamkeit/

Vielleicht ist das ja etwas für Dich.

Liebe Grüße